Lied von Oberrißdorf

Oberrißdorf ist ein schöner Ort

Kantor Meyer (1834)
Melodie: Üb immer Treu und Redlichkeit

Oberrißdorf ist ein schöner Ort,
Man wohnt hier so pläsant,
Ich zög um keinen Preis hier fort!
Auch nicht ins Schweizerland.

Die Aussicht ist vortrefflich schön,
Weit über Berg und Tal
Kann man hier in die Ferne sehn,
Schön ist es überall.

Wir atmen hier gesunde Luft
Zu jeder Jahreszeit,
Balsa misch sinkt der Blütenduft
Bloß in der Frühlingszeit.

Dann schlägt die schöne Nachtigall
Im Buschholz, welche Pracht!
Wir hören ihren Echohall
Noch in der Mitternacht.

Gesundes Wasser, wie Kristall
Reicht unser Brunnen dar,
Vortrefflich schön ist’s überall
Bei uns hier, das ist wahr.

Auch haben wir recht guten Feld,
Das reiche Früchte trägt.
Wird nur der Acker gut bestellt.
Gepflüget und geeggt.

Dann wächst durch Gottes Gültigkeit Die Saat,
so grün, so schön,
Das der erwünschten Erntezeit
Wir froh entgegen zehn.

Ruft dann der Ernte Sensenklang
Uns hin ins Ährenfeld
So opfern wir den schuld’gen
Dank Dem Vater aller Welt.

Wir mähen, sammeln, fahren dann
Von früh, bis in die Nacht,
Und so wird dann von Jedermann
Die Ernte froh vollbracht.

Auch ernten wir noch überdies
Zu Zeiten guten Wein,
Der ist fürwahr so zuckersüß,
So süß fast wie am Rhein.

Bisweilen Jubeln, tanzen wir
Mit frohem, heiteren Sinn,
Bei Hochzeit und bei Kirmes hier
In aller Unschuld hin.

Dann wird gehopst, gewalzt, geschwenkt
Ein Englischer gemacht
Dazu ein Gläs’chen eingeschenkt,
Geschäkert und gelacht

Dank sei dem gütigen Geschick
Das hier mein Aufenthalt
Ich wünsche mir
kein größeres Glück
In dieser schönen Welt.

Kommentar verfassen